Español

       English
  • Wir erfüllen Lebensträume ...
  • mit Sicherheit
  • Gemütlicher und geschmackvoll renovierter kanarischer Altbau250.000 €
  • Luxuriöses Anwesen in nahezu Alleinlage690.000 €
  • Großzügige Villa mit Pool, Bodega und Doppelgarage827.000 €
  • Sehr schön restauriertes kanarisches Herrenhaus mit herrlich315.000 €
  • Luxuriöse, mediterrane Finca mit solar beheiztem Pool825.000 €
  • Schön saniertes und erweitertes kanarisches Wohnhaus Los Llanos285.000 €
  • Großes, zweigeschossiges Wohnhaus mit Pool295.000 €
  • Großes Stadthaus in fantastischer Lage mit 3 Wohneinheiten770.000 €
  • Sehr gut gebautes Einfamilienhaus mit Gemeinschaftspool279.000 €
  • Sehr großes Anwesen mit herrlichem Atlantikblick495.000 €
  • Großes Apartmentgebäude in erstklassiger Lage von Las Manchas1.200.000 €
  • Wohnhaus mit Pool und Atelier in exzellenter Lage Las Norias480.000 €
  • Exzellent gebautes Einfamilienhaus am Rande von Puntagorda360.000 €
  • Großes Haus in gutem Zustand in El Paso in sehr ruhiger Lage285.000 €
  • Sehr große Villa mit separatem Gästehaus699.000 €
  • Sehr schön gelegenes, großes Haus in Franceses240.000 €
  • Sehr große Villa in El Paso mit herrlichem Meerblick430.000 €
  • Großes und touristisch bebaubares Grundstück mit 5 Pajeros145.000 €
  • Zwei Wohnhäuser mit touristischer Vermietungslizenz385.000 €
  • Kanarische Finca mit zwei separaten Gästestudios295.000 €
  • Große, gut sanierte, authentisch kanarische Finca260.000 €
  • Apartmentanlage in erstklassiger Lage unterhalb Las Norias1.990.000 €
  • Stadthaus mit Restaurant und Privatwohnung365.000 €
  • Renditeobjekt: Luxuriöse touristische Villa780.000 €
  • Anlage aus drei touristischen Apartments850.000 €
  • Sehr großes Anwesen in herrlicher Naturlage750.000 €
  • Renoviertes kanarisches Stadthaus in Santo Domingo129.000 €
  • Großes Kanarisches Wohnhaus649.000 €
  • Apartmentanlage mit sehr guter Rendite in Tajuya980.000 €
  • Luxuriöse Villa mit Pool und fantastischem Meerblick635.000 €
  • Exzellente Villa mit Pool und sehr großem Grundstück825.000 €
  • Historisches Wohn- oder Geschäftshaus360.000 €
arrow top

Günstige Preise, ganzjährig wundervolles Klima, Ruhe und unverbrauchte Natur: Der Kauf einer Immobilie auf La Palma wird immer attraktiver


close

Aktuelles Thema: Covid-19

Derzeit (31.03.2021) ist La Palma nahezu Corona-frei, die aktiven Fälle schwanken zwischen null und zwanzig Infizierten. Dies hat sicherlich auch mit der geografisch isolierten Lage einer kleinen Insel mitten im Atlantik zu tun, ganz entscheidend ist jedoch die sehr konsequente Gesundheitspolitik unserer Insel-Regierung, sowie die hohe Akzeptanz der Maßnahmen durch die Bevölkerung. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist selbstverständlich, sobald man das eigene Haus verlässt, das Desinfizieren der Hände ebenfalls, sobald man ein Geschäft oder Büro betritt.
Dafür sind unsere Geschäfte, Restaurants, Friseure, Theater und natürlich die Strände ausnahmslos geöffnet.
 
Natürlich sind wir hoch erfreut über dieses weltweit nahezu einmalige Privileg und befolgen die vielleicht ein wenig lästigen, aber offensichtlich wirkungsvollen Regeln gerne. So bedanken wir uns auch herzlich bei unseren Gästen, die die hiesigen Hygieneregeln einhalten und damit helfen, unseren besonderen Status zu erhalten. Wer genaueres über die clevere Corona-Strategie La Palmas erfahren möchte, dem sei diese Reportage des Deutschlandfunk vom 26.01.2021 empfohlen.

Aktuelles Thema: Covid-19

Derzeit (31.03.2021) ist La Palma nahezu Corona-frei, die aktiven Fälle schwanken zwischen null und zwanzig Infizierten …

Lesen Sie mehr ...

La Palma trägt zu Recht den Beinamen "Isla Bonita" - die schöne Insel. Neben ausgedehnten Kiefern- und Lorbeerwäldern, dem riesigen Erosionskrater "Caldera de Taburiente", dem Nationalpark mit Urwald und ganzjährig wasserführenden Quellen, vollständig erhaltenen Vulkankegeln und natürlichen Badestränden hat sie auch kulturell und architektonisch viel zu bieten. Ständig arbeitet die Bevölkerung an der Verschönerung und dem Erhalt ihrer, als UN-Biosphären-Reservat besonders geschützten Heimat. Der Roque de los Muchachos beschert uns mit seiner Höhe von fast 2.500 m viele unterschiedliche Klimazonen, die ihr Pendant in einer überwältigenden Vielzahl an Vegetations- und Landschaftsformen findet. Der Gipfel des Roque ragt über die Vegetationszone hinaus, von dort genießen Sie den Blick auf die Caldera und die benachbarten Inseln in archaischer Umgebung, die die Entstehungsgeschichte der Insel offenbart. Hin und wieder ist er im Winter mit einer dicken Schneeschicht bedeckt, für die Einheimischen Anlass für Picknick mit Schneeballschlacht oder rodeln auf ausgedienten Surfbrettern (einen Schlitten bekommen Sie hier definitiv nicht zu kaufen), während die Gäste im Meer baden.
Der wildromantische Norden beherbergt in zerklüfteter Hochgebirgslandschaft Lorbeerwälder, die den Wanderer ganzjährig mit einem dichten, grünen Blätterdach beschatten. Über mannshohe Farne werden von ganzjährig Wasser führenden Bächen versorgt.
Über die ganze Länge der Insel erstrecken sich zwischen ca. 800 und 1.900 m Höhe ausgedehnte Kiefernwälder, einer kanaren-endemischen Spezies, die gelernt hat, Wolken zu "melken" und sich somit weitgehend von Luftfeuchtigkeit zu ernähren. Der Süden La Palmas ist ihr jüngster Teil, dort gibt es noch unveränderte Lavafelder und -Ströme die eindrucksvoll die vulkanische Entstehung der Insel aufzeigt. Hier wächst in schwarzer Vulkanasche ein besonders lieblicher Wein.
Der Westen La Palmas ist durch den Roque vor dem beständigen Nordostpassat besonders geschützt, wodurch sich eine liebliche, agrarisch geprägte Landschaft entwickelt hat - ein Paradies für Hobbygärtner, die dennoch das warme und regenarme Klima genießen wollen. Hier wird zwischen 900 und 1.400 m Höhe ein etwas herberer Wein angebaut, der seinen unvergleichlichen Geschmack dem vulkanischen Ursprung des Bodens verdankt.
 
Kristallklares Trink- und Badewasser, saubere Luft und ein ganzjährig ausgeglichenes Klima sorgen darüber hinaus für ein gesundes und langes Leben - La Palma hat so ungewöhnlich viele neunzig- und hundertjährige, dass sogar ein Buch über sie geschrieben wurde.
 
Viele Festlandseuropäer haben sich bereits ihren Traum von einer Immobilie auf La Palma verwirklicht, meist zunächst als Ferien-Wohnsitz der im wohlverdienten Ruhestand zur dauerhaften Residenz wird. Im Gegensatz zu vielen anderen klimatisch privilegierten Regionen ist die Relation zwischen einheimischer und ausländischer Bevölkerung mit rund 10% Ausländeranteil jedoch vernünftig. So ist und bleibt das Verhältnis nicht nur ausnehmend freundlich und respektvoll, sondern wird von allen Seiten als große Bereicherung empfunden.
 
Neben dem vielzitierten Bauchgefühl sprechen auch gute Vernunftsgründe für die Idee eines Immobilienkaufs auf La Palma:
 
Bei unsicherem Euro und wackelnden Staatsanleihen befindet sich die Wirtschaft in Deutschland auf hohem Niveau, doch die Immobilienpreise in Spanien sind noch auf einem niedrigem Stand, allerdings zieht die spanische Wirtschaft derzeit erheblich an, im August 2016 stieg die Zahl der veräußerten Immobilien spanienweit um 20%, die Industrieproduktion um 7%. Der Höhenflug des Schweizer Franken verbilligt palmerische Immobilien für Schweizer Bürger ganz erheblich. Im Gegensatz zum Gold, das sich derzeit auf historischem Höchstniveau bewegt, bieten sich augenblicklich noch viele günstige Gelegenheiten für einen Immobilienkauf auf La Palma - abgesehen vom Spaß Faktor, den Gold ja nur sehr bedingt aufweist.
Hinzu kommen die politischen Unruhen im arabischen und afrikanischen Raum, vor deren Hintergrund sich viele Gäste auf die Sicherheit der zu Europa gehörenden Kanarischen Inseln besinnen und die AKW-Katastrophe in Japan ist ja auch nicht sehr lange her. Immer mehr Gäste suchen ein sicheres Domizil weit entfernt von allen Atommeilern und politischen Unruhen und nicht zu Letzt in der Rechtssicherheit eines europäischen Staates. Die Kauflaune schlechtwettergeplagter und umweltbewusster Festlandseuropäer ist enorm - so dass auch die Immobilienpreise auf unserer schönen Insel die Talsohle durchschritten haben.
 
Außer der günstigen Gelegenheit bringt eine Immobilie auf La Palma neben der zukunftssicheren Anlage natürlich viel Lebensfreude und Erfüllung von Lebensträumen. Selbst wenn auf dem Europäischen Festland Unsicherheiten drohen – auf La Palma kann man mit wenig Geld sehr gut leben, wenn man ein Haus sein Eigen nennt. Heizkosten kennen wir praktisch nicht und auch die in Deutschland so hohen Kosten für Auto, Energie, Wasser, Abwasser, Müll etc. bewegen sich auf so niedrigem Niveau, dass sie kaum der Rede wert sind. Wir leben hier im Paradies - im Einklang mit der Natur, in Ruhe und Frieden und selbstverständlich ohne atomare Bedrohung.
Die Vermittlung von Immobilien ist unsere Aufgabe - nehmen Sie unsere Beratung in Anspruch, bevor Sie eine Immobilie kaufen. Auch wenn Sie von Privat oder über einen Kollegen kaufen wollen: Wir helfen gern und unverbindlich, damit  der Traum vom eigenen Haus auf La Palma tatsächliche die Erfüllung Ihres Lebenstraums wird.

Objekt des Tages

Titelbild Immobilie C-3179

Zwei Wohnhäuser mit touristischer Vermietungslizenz unterhalb Garafía auf nur 375 üNN mit herrlichem Meerblick
C-3179
Ort Santo Domingo
Wohnfläche 85 m²
Grundfläche 133 m²
Grundstück 3141 m²
Höhe über NN 375 m
Zimmer gesamt 3
Wohnzimmer 1
Küche 1
Wohnküche 1
Schlafzimmer 2
Badezimmer 2
Preis 385.000 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wenn Sie immer gut informiert sein wollen, bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter. Wir benachrichtigen Sie dann umgehend über neue Objekte.
  ...                      arrow right weiterlesen
Tipp des Tages
arrow right Schornsteinfeger
Auf La Palma gibt es keine Schornsteinfeger und auch die ganze damit zusammenhängende Bürokratie nicht. Das ist hier auch nicht so wichtig, weil wir die Schornsteine so wenig nutzen - also: wenn es notwendig erscheint, einfach selber kehren oder auch lassen. Dort wo man Kaminöfen kaufen kann, hilft man Ihnen sicher gerne weiter. Ein älterer Palmero sagte mir einmal auf die Frage nach einem Schornsteinfeger: Nimm halt ein Huhn, binde die Füße an einen Strick und lass es herunter, es kehrt dann mit seinen flatternden Flügeln! Das war natürlich ein typisch palmerischer Scherz :-) Bitte verbrennen Sie aber kein Holz der kanarischen Kiefer in Ihrem Ofen, das ist so harzhaltig, dass es viel zu heiß brennt, Ihren Ofen zerstören kann und vor allem den Kamin versotten wird!