Español

       English
  • Wir erfüllen Lebensträume ...
  • mit Sicherheit
  • Luxuriöse Villa in Alleinlage mit Pool oberhalb von Puerto Naos1.380.000 €
  • Großes Wohnhaus mit Gästehaus in sehr ruhiger Naturlage450.000 €
  • Großes Herrenhaus mit zwei separaten Gästeapartments und Pool595.000 €
  • Architektenvilla in Alleinlage mit 3  Gästeapartments695.000 €
  • Sehr hübsche und herrlich gelegene Finca für Puristen Puntagorda139.000 €
  • Ausgezeichnet gebaute Villa mit herrlichem Meerblick760.000 €
  • Großes Stadthaus in fantastischer Lage mit 3 Wohneinheiten770.000 €
  • Sehr großes Anwesen mit herrlichem Atlantikblick675.000 €
  • Großes Apartmentgebäude in erstklassiger Lage von Las Manchas1.200.000 €
  • Exzellent gebautes Einfamilienhaus am Rande von Puntagorda325.000 €
  • Sehr schön gelegenes, großes Haus in Franceses240.000 €
  • Großes und touristisch bebaubares Grundstück mit 5 Pajeros145.000 €
  • Sehr großes Anwesen in herrlicher Naturlage750.000 €
  • Renoviertes kanarisches Stadthaus in Santo Domingo150.000 €
  • Apartmentanlage mit sehr guter Rendite in Tajuya980.000 €
  • Exzellente Villa mit Pool und sehr großem Grundstück825.000 €
  • Historisches Wohn- oder Geschäftshaus380.000 €
closeUrlaub

Liebe Kunden,
vom 15.08.2022 bis zum 28.08.2022 unser Geschäft ist wegen Betriebsferien geschlossen.

Danach sind wir in alter Frische wieder für Sie da wünschen Ihnen vor allem Gesundheit.
Wir bitten um Verständnis.

Ihr Team von Angel Immobilien SL

arrow top

Günstige Preise, ganzjährig wundervolles Klima, Ruhe und unverbrauchte Natur: Der Kauf einer Immobilie auf La Palma wird immer attraktiver


close

Aktuelles Thema: Vulkanausbruch

Liebe Freund*innen und Kund*innen,
 
am 25.12.2021 wurde der Vulkanausbruch offiziell für beendet erklärt - sicherlich das schönste Weihnachtsgeschenk, dass man uns machen konnte. Derzeit gilt unser ganzes Mitgefühl und unsere Aufmerksamkeit nach wie vor denen, die durch den Vulkanausbruch alles verloren haben oder auch wegen der Gasemissionen des erloschenen Vulkans noch evakuiert sind und wir helfen gerne, wo und wie wir können. Wenn Sie Unterstützung brauchen oder Fragen haben, sind wir selbstverständlich für Sie da, unabhängig davon, ob Sie Kunden von uns sind oder nicht.
 
Allerdings antworten wir zur Zeit vielleicht nicht in der gewohnten Geschwindigkeit, weil die Situation natürlich außergewöhnlich ist und uns stark fordert. Wenn Sie ein Ferienhaus haben, dass Sie vielleicht mittel- oder längerfristig nicht nutzen wollen oder können, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie bereit wären, dies Menschen zur Verfügung zu stellen, die evakuiert werden mussten oder Ihr Heim verloren haben und uns dies mitteilen. Insgesamt gingen rund 2.000 Gebäude und knapp 2.000 Hektar Land verloren. Wir sind dankbar für jeden, dem wir helfen können.
 
Sollten Sie übrigen Hausrat oder übrige Möbel haben, werfen Sie diese bitte nicht weg, derzeit wird alles gebraucht, was noch in Ordnung ist und auch das vermitteln wir gerne und selbstverständlich kostenlos. Den Transport von Möbeln können wir derzeit leider nicht organisieren, gute, gebrauchte Möbel und Haushaltsgeräte können Sie in der alten Tabakfabrik in El Paso, Nave 6, abgeben.
Aus aktuellem Anlass nehmen wir zum Gebrauch der sogenannten 'sozialen Medien' Stellung: Wir sind weder bei Facebook noch Instagram oder ähnlichem vertreten und benutzen auch kein Whatsapp, weil diese zur Verbreitung von Falschnachrichten so viel beitragen und auch den Anforderungen des Datenschutzes nicht genügen, dass wir den Gebrauch vor uns nicht verantworten können. Verlässliche Infos bekommen Sie auf unserer Website oder auch auf dem Idafe-Blog: www.idafe.com, die ebenfalls helfen, wo sie können.
 
Unser großer Dank gilt denjenigen, die uns ihr Mitgefühl und ihre Hilfsbereitschaft ausdrücken.
Hinweise für Hausbesitzer auf La Palma: Wenn Sie Ihr Haus verloren haben und hatten eine Gebäudeversicherung, melden Sie dies möglichst umgehend bei Ihrer Versicherung. Selbstverständlich wird entsprechend Ihrer Police eine Entschädigung gezahlt werden, da die staatliche Rückversicherung einspringt, in der Regel auch wenn in Ihrer Police Schäden durch Vulkanausbrücke nicht versichert sind. In rekordverdächtiger Geschwindigkeit wurde sogar bereits seit dem 30.09.2021 mit der Auszahlung der Entschädigungen durch die Rückversicherung begonnen. Gerne helfen wir Ihnen dabei, die entsprechenden Unterlagen zusammenzustellen, bei unseren Kunden haben wir diese in der Regel in unserem Computersystem gespeichert und können sie schnell und unbürokratisch weiterleiten.
Wenn Sie Ihr Haus verloren haben, das Ihren gewühnlichen Aufenthaltsort dargestellt hat und entweder ein neues kaufen oder bauen wollen, sind Sie beim Neuerwerb von der Grunderwerbsteuer und beim Bau von der Mehrwertsteuer befreit. Die Bedingungen für diese erhebliche Subvention sind komplex und müssen genau erfüllt werden, was aber machbar ist.
Für die Einwohner von Los Llanos, Tazacorte und El Paso gibt ENDESA derzeit 50% Rabatt, dieser muss allerdings beantragt werden.
All diese Hilfen leisten wir selbstverständlich kostenlos und gerne.
Wenn Sie den Menschen, die alles verloren haben und möglicherweise sich nicht einmal eine Gebäudeversicherung leisten konnten, helfen wollen, hat die Inselregierung ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN ES 47 2100 9169 0122 0017 9456, Zahlungszweck 'Donación vólcan' Zahlungsempfänger 'Cabildo Insular'. Jede Spende ist natürlich herzlich willkommen.
Auch die Spanische Regierung und die Regierung des Archipels, sowie der Insel und die Rathäuser helfen in nie gekannter Geschwindigkeit: Neben den vielen Polizisten, Zivilschutzangehörigen, Feuerwehrleuten, Sozialarbeitern, Wissenschaftlern und Soldaten, werden La Palma in einer ersten Tranche 206 Millionen Euro von der Spanischen Regierung für den Wiederaufbau der Infrastruktur und weitere Hilfen an direkt betroffene zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank nach Madrid, Gran Canaria und Santa Cruz auch dafür. Und unser ganz besonders herzliches Dankeschön gilt den unglaublich vielen freiwilligen Helfern, die täglich helfen, wo sie können. Ihr Einsatz ist für uns alle so wertvoll, dass uns tatsächlich mal die Worte fehlen. DANKE !!!
Ihr Team von Angel Immobilien SL

Aktuelles Thema: Vulkanausbruch beendet

Liebe Freund*innen und Kund*innen,
am 25.12.2021 wurde der Vulkanausbruch offiziell für beendet erklärt - sicherlich das schönste Weihnachtsgeschenk, dass man uns machen konnte. Derzeit gilt unser …

Lesen Sie mehr ...

La Palma trägt zu Recht den Beinamen "Isla Bonita" - die schöne Insel. Neben ausgedehnten Kiefern- und Lorbeerwäldern, dem riesigen Erosionskrater "Caldera de Taburiente", dem Nationalpark mit Urwald und ganzjährig wasserführenden Quellen, vollständig erhaltenen Vulkankegeln und natürlichen Badestränden hat sie auch kulturell und architektonisch viel zu bieten. Ständig arbeitet die Bevölkerung an der Verschönerung und dem Erhalt ihrer, als UN-Biosphären-Reservat besonders geschützten Heimat. Der Roque de los Muchachos beschert uns mit seiner Höhe von fast 2.500 m viele unterschiedliche Klimazonen, die ihr Pendant in einer überwältigenden Vielzahl an Vegetations- und Landschaftsformen findet. Der Gipfel des Roque ragt über die Vegetationszone hinaus, von dort genießen Sie den Blick auf die Caldera und die benachbarten Inseln in archaischer Umgebung, die die Entstehungsgeschichte der Insel offenbart. Hin und wieder ist er im Winter mit einer dicken Schneeschicht bedeckt, für die Einheimischen Anlass für Picknick mit Schneeballschlacht oder rodeln auf ausgedienten Surfbrettern (einen Schlitten bekommen Sie hier definitiv nicht zu kaufen), während die Gäste im Meer baden.
Der wildromantische Norden beherbergt in zerklüfteter Hochgebirgslandschaft Lorbeerwälder, die den Wanderer ganzjährig mit einem dichten, grünen Blätterdach beschatten. Über mannshohe Farne werden von ganzjährig Wasser führenden Bächen versorgt.
Über die ganze Länge der Insel erstrecken sich zwischen ca. 800 und 1.900 m Höhe ausgedehnte Kiefernwälder, einer kanaren-endemischen Spezies, die gelernt hat, Wolken zu "melken" und sich somit weitgehend von Luftfeuchtigkeit zu ernähren. Der Süden La Palmas ist ihr jüngster Teil, dort gibt es noch unveränderte Lavafelder und -Ströme die eindrucksvoll die vulkanische Entstehung der Insel aufzeigt. Hier wächst in schwarzer Vulkanasche ein besonders lieblicher Wein.
Der Westen La Palmas ist durch den Roque vor dem beständigen Nordostpassat besonders geschützt, wodurch sich eine liebliche, agrarisch geprägte Landschaft entwickelt hat - ein Paradies für Hobbygärtner, die dennoch das warme und regenarme Klima genießen wollen. Hier wird zwischen 900 und 1.400 m Höhe ein etwas herberer Wein angebaut, der seinen unvergleichlichen Geschmack dem vulkanischen Ursprung des Bodens verdankt.
 
Kristallklares Trink- und Badewasser, saubere Luft und ein ganzjährig ausgeglichenes Klima sorgen darüber hinaus für ein gesundes und langes Leben - La Palma hat so ungewöhnlich viele neunzig- und hundertjährige, dass sogar ein Buch über sie geschrieben wurde.
 
Viele Festlandseuropäer haben sich bereits ihren Traum von einer Immobilie auf La Palma verwirklicht, meist zunächst als Ferien-Wohnsitz der im wohlverdienten Ruhestand zur dauerhaften Residenz wird. Im Gegensatz zu vielen anderen klimatisch privilegierten Regionen ist die Relation zwischen einheimischer und ausländischer Bevölkerung mit rund 10% Ausländeranteil jedoch vernünftig. So ist und bleibt das Verhältnis nicht nur ausnehmend freundlich und respektvoll, sondern wird von allen Seiten als große Bereicherung empfunden.
 
Neben dem vielzitierten Bauchgefühl sprechen auch gute Vernunftsgründe für die Idee eines Immobilienkaufs auf La Palma:
 
Bei unsicherem Euro und wackelnden Staatsanleihen befindet sich die Wirtschaft in Deutschland auf hohem Niveau, doch die Immobilienpreise in Spanien sind noch auf einem niedrigem Stand, allerdings zieht die spanische Wirtschaft derzeit erheblich an, im August 2016 stieg die Zahl der veräußerten Immobilien spanienweit um 20%, die Industrieproduktion um 7%. Der Höhenflug des Schweizer Franken verbilligt palmerische Immobilien für Schweizer Bürger ganz erheblich. Im Gegensatz zum Gold, das sich derzeit auf historischem Höchstniveau bewegt, bieten sich augenblicklich noch viele günstige Gelegenheiten für einen Immobilienkauf auf La Palma - abgesehen vom Spaß Faktor, den Gold ja nur sehr bedingt aufweist.
Hinzu kommen die politischen Unruhen im arabischen und afrikanischen Raum, vor deren Hintergrund sich viele Gäste auf die Sicherheit der zu Europa gehörenden Kanarischen Inseln besinnen und die AKW-Katastrophe in Japan ist ja auch nicht sehr lange her. Immer mehr Gäste suchen ein sicheres Domizil weit entfernt von allen Atommeilern und politischen Unruhen und nicht zu Letzt in der Rechtssicherheit eines europäischen Staates. Die Kauflaune schlechtwettergeplagter und umweltbewusster Festlandseuropäer ist enorm - so dass auch die Immobilienpreise auf unserer schönen Insel die Talsohle durchschritten haben.
 
Außer der günstigen Gelegenheit bringt eine Immobilie auf La Palma neben der zukunftssicheren Anlage natürlich viel Lebensfreude und Erfüllung von Lebensträumen. Selbst wenn auf dem Europäischen Festland Unsicherheiten drohen – auf La Palma kann man mit wenig Geld sehr gut leben, wenn man ein Haus sein Eigen nennt. Heizkosten kennen wir praktisch nicht und auch die in Deutschland so hohen Kosten für Auto, Energie, Wasser, Abwasser, Müll etc. bewegen sich auf so niedrigem Niveau, dass sie kaum der Rede wert sind. Wir leben hier im Paradies - im Einklang mit der Natur, in Ruhe und Frieden und selbstverständlich ohne atomare Bedrohung.
Die Vermittlung von Immobilien ist unsere Aufgabe - nehmen Sie unsere Beratung in Anspruch, bevor Sie eine Immobilie kaufen. Auch wenn Sie von Privat oder über einen Kollegen kaufen wollen: Wir helfen gern und unverbindlich, damit  der Traum vom eigenen Haus auf La Palma tatsächliche die Erfüllung Ihres Lebenstraums wird.

Objekt des Tages

Titelbild Immobilie C-3265

Sehr schön gelegenes, großes Haus in Franceses mit fantastischem Meerblick
C-3265
Ort Franceses
Grundfläche 184 m²
Grundstück 4300 m²
Höhe über NN 500 m
Zimmer gesamt 5
Wohnzimmer 1
Küche 1
Schlafzimmer 3
Badezimmer 1
Lagerräume 4
Wintergarten 1
Flur 1
Preis 240.000 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wenn Sie immer gut informiert sein wollen, bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter. Wir benachrichtigen Sie dann umgehend über neue Objekte.
  ...                      arrow right weiterlesen
Tipp des Tages
arrow right Farbenfrohe Parkplatzfreuden
Unsere farbig markierten Parkplätze bringen doch manchen Ausländer in's grübeln: Darf ich, darf ich nicht? Am einfachsten ist es, wenn Sie nur auf weiß markierten Parkplätzen parken, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Gelbe Linien markieren Einfahrten, gelbe Zickzacklinien reservierte Zonen z.B. Für Linienbusse oder Kurzhaltflächen an Mülltonnen für die Getrenntsammlung von Wertstoffen. Hier dürfen Sie natürlich nicht parken. Jetzt wird's etwas komplizierter: blau markierte Parkflächen bedeuten in Los Llanos, dass Sie einen Parkautomaten suchen und das Ticket hinter die Windschutzscheibe legen müssen, in St. Cruz jedoch, dass die gebührenfreie Parkzeit in der Regel auf anderthalb Stunden beschränkt ist, in einer Zone an der Markthalle auf 30 Minuten, dies steht auf den entsprechenden Schildern und wird kontrolliert! Grün markierte Parkplätze in St. Cruz sind Anliegerparkplätze und dürfen nicht beparkt werden.