Angel Immobilien SL, La Palma
       Español

       English
arrow top
Günstige Preise, ganzjährig wundervolles Klima, Ruhe und unverbrauchte Natur: Der Kauf einer Immobilie auf La Palma wird immer attraktiver
Aktuelles Thema: Marktentwicklung
 
Die Immobilienpreise in Spanien sind in den vergangenen zwei Jahren deutlich gestiegen, auch auf La Palma ziehen die Preise wieder an, wenn auch noch moderat. Am deutlichsten zeigt sich die Entwicklung in der Nachfrage und der Vermittlungsdauer neuer Objekte: Dauerte es zwischen 2008 und 2014 noch durchschnittlich zwei Jahre eine Immobilie auf La Palma zu verkaufen, ist diese Zeitspanne auf unter einem halben Jahr geschrumpft. Ebenfalls hat sich seit 2014 unser Bestand durch die Erholung der spanischen Wirtschaft und die politische Entwicklung in der Welt erheblich verringert: Hatten wir 2014 noch rund 185 Häuser zum Verkauf anzubieten, reduzierte sich diese Zahl bis 2017 auf etwa ein Drittel, bei stetig steigender Nachfrage und sich gleichzeitig verknappendem Angebot.
 
Die Gründe hierfür liegen nicht nur im soliden wirtschaftlichen Aufschwung Spaniens begründet, sondern auch in der Entwicklung der Lebensbedingungen in Deutschland – immer mehr Menschen sehnen sich nach dem friedlichen und freundschaftlichen Umgang der Menschen in Regionen wie unserer kleinen Insel und fliehen vor der Hektik und Unfreundlichkeit der Stress geplagten Großstädte. Und sicherlich spielen auch die humanistisch geprägten Grundwerte Europas und die damit verbundene Sicherheit eine große Rolle bei der Entscheidung für einen neuen Lebensmittelpunkt – abgesehen vom Wetter, an dem wir uns täglich erfreuen.
 
Dennoch bewegen sich die Preise im Vergleich zu anderen Ferienregionen immer noch auf moderatem Niveau. In Anbetracht der erheblichen Verkürzung der Verweildauer der Immobilien bei uns, raten wir mittlerweile allerdings dazu, Entscheidungen einigermaßen schnell zu treffen, denn allzu oft mussten wir im letzten Jahr erleben, dass Interessenten ihr Traumobjekt gefunden hatten, während der Entscheidungsfase allerdings ein anderer Interessent schneller war. Da der Immobilienmarkt auf La Palma durch die Kleinheit unserer Insel doch recht übersichtlich ist, meist eine sehr traurige Erfahrung, denn fast alle Objekte sind sehr individuell und kaum vergleichbar.
Aktuelles Thema: Marktentwicklung
 
Die Immobilienpreise in Spanien sind in den vergangenen zwei Jahren deutlich gestiegen, auch auf La Palma ziehen die Preise wieder an, wenn auch noch moderat ...

Lesen Sie mehr ...

La Palma trägt zu Recht den Beinamen "Isla Bonita" - die schöne Insel. Neben ausgedehnten Kiefern- und Lorbeerwäldern, dem riesigen Erosionskrater "Caldera de Taburiente", dem Nationalpark mit Urwald und ganzjährig wasserführenden Quellen, vollständig erhaltenen Vulkankegeln und natürlichen Badestränden hat sie auch kulturell und architektonisch viel zu bieten. Ständig arbeitet die Bevölkerung an der Verschönerung und dem Erhalt ihrer, als UN-Biosphären-Reservat besonders geschützten Heimat. Der Roque de los Muchachos beschert uns mit seiner Höhe von fast 2.500 m viele unterschiedliche Klimazonen, die ihr Pendant in einer überwältigenden Vielzahl an Vegetations- und Landschaftsformen findet. Der Gipfel des Roque ragt über die Vegetationszone hinaus, von dort genießen Sie den Blick auf die Caldera und die benachbarten Inseln in archaischer Umgebung, die die Entstehungsgeschichte der Insel offenbart. Hin und wieder ist er im Winter mit einer dicken Schneeschicht bedeckt, für die Einheimischen Anlass für Picknick mit Schneeballschlacht oder rodeln auf ausgedienten Surfbrettern (einen Schlitten bekommen Sie hier definitiv nicht zu kaufen), während die Gäste im Meer baden.
Der wildromantische Norden beherbergt in zerklüfteter Hochgebirgslandschaft Lorbeerwälder, die den Wanderer ganzjährig mit einem dichten, grünen Blätterdach beschatten. Über mannshohe Farne werden von ganzjährig Wasser führenden Bächen versorgt.
Über die ganze Länge der Insel erstrecken sich zwischen ca. 800 und 1.900 m Höhe ausgedehnte Kiefernwälder, einer kanaren-endemischen Spezies, die gelernt hat, Wolken zu "melken" und sich somit weitgehend von Luftfeuchtigkeit zu ernähren. Der Süden La Palmas ist ihr jüngster Teil, dort gibt es noch unveränderte Lavafelder und -Ströme die eindrucksvoll die vulkanische Entstehung der Insel aufzeigt. Hier wächst in schwarzer Vulkanasche ein besonders lieblicher Wein.
Der Westen La Palmas ist durch den Roque vor dem beständigen Nordostpassat besonders geschützt, wodurch sich eine liebliche, agrarisch geprägte Landschaft entwickelt hat - ein Paradies für Hobbygärtner, die dennoch das warme und regenarme Klima genießen wollen. Hier wird zwischen 900 und 1.400 m Höhe ein etwas herberer Wein angebaut, der seinen unvergleichlichen Geschmack dem vulkanischen Ursprung des Bodens verdankt.
 
Kristallklares Trink- und Badewasser, saubere Luft und ein ganzjährig ausgeglichenes Klima sorgen darüber hinaus für ein gesundes und langes Leben - La Palma hat so ungewöhnlich viele neunzig- und hundertjährige, dass sogar ein Buch über sie geschrieben wurde.
 
Viele Festlandseuropäer haben sich bereits ihren Traum von einer Immobilie auf La Palma verwirklicht, meist zunächst als Ferien-Wohnsitz der im wohlverdienten Ruhestand zur dauerhaften Residenz wird. Im Gegensatz zu vielen anderen klimatisch privilegierten Regionen ist die Relation zwischen einheimischer und ausländischer Bevölkerung mit rund 10% Ausländeranteil jedoch vernünftig. So ist und bleibt das Verhältnis nicht nur ausnehmend freundlich und respektvoll, sondern wird von allen Seiten als große Bereicherung empfunden.
 
Neben dem vielzitierten Bauchgefühl sprechen auch gute Vernunftsgründe für die Idee eines Immobilienkaufs auf La Palma:
 
Bei unsicherem Euro und wackelnden Staatsanleihen befindet sich die Wirtschaft in Deutschland auf hohem Niveau, doch die Immobilienpreise in Spanien sind noch auf einem niedrigem Stand, allerdings zieht die spanische Wirtschaft derzeit erheblich an, im August 2016 stieg die Zahl der veräußerten Immobilien spanienweit um 20%, die Industrieproduktion um 7%. Der Höhenflug des Schweizer Franken verbilligt palmerische Immobilien für Schweizer Bürger ganz erheblich. Im Gegensatz zum Gold, das sich derzeit auf historischem Höchstniveau bewegt, bieten sich augenblicklich noch viele günstige Gelegenheiten für einen Immobilienkauf auf La Palma - abgesehen vom Spaß Faktor, den Gold ja nur sehr bedingt aufweist.
Hinzu kommen die politischen Unruhen im arabischen und afrikanischen Raum, vor deren Hintergrund sich viele Gäste auf die Sicherheit der zu Europa gehörenden Kanarischen Inseln besinnen und die AKW-Katastrophe in Japan ist ja auch nicht sehr lange her. Immer mehr Gäste suchen ein sicheres Domizil weit entfernt von allen Atommeilern und politischen Unruhen und nicht zu Letzt in der Rechtssicherheit eines europäischen Staates. Die Kauflaune schlechtwettergeplagter und umweltbewusster Festlandseuropäer ist enorm - so dass auch die Immobilienpreise auf unserer schönen Insel die Talsohle durchschritten haben.
 
Außer der günstigen Gelegenheit bringt eine Immobilie auf La Palma neben der zukunftssicheren Anlage natürlich viel Lebensfreude und Erfüllung von Lebensträumen. Selbst wenn auf dem Europäischen Festland Unsicherheiten drohen – auf La Palma kann man mit wenig Geld sehr gut leben, wenn man ein Haus sein Eigen nennt. Heizkosten kennen wir praktisch nicht und auch die in Deutschland so hohen Kosten für Auto, Energie, Wasser, Abwasser, Müll etc. bewegen sich auf so niedrigem Niveau, dass sie kaum der Rede wert sind. Wir leben hier im Paradies - im Einklang mit der Natur, in Ruhe und Frieden und selbstverständlich ohne atomare Bedrohung.

Die Vermittlung von Immobilien ist unsere Aufgabe - nehmen Sie unsere Beratung in Anspruch,
           bevor Sie eine Immobilie kaufen. Auch wenn Sie von Privat oder über einen Kollegen
             kaufen wollen: Wir helfen gern und unverbindlich, damit  der Traum vom eigenen
                      Haus auf La Palma tatsächliche die Erfüllung Ihres Lebenstraums wird.

 

 

 

 

 

 

Objekt des Monats

Titelbild Objekt C-3146

349.000 €

Einfamilienhaus mit separatem Gästehaus, Pool und großem Garten in El Paso

Grundfläche 165 m²
Grundstück 4323 m²
Höhe über NN 812 m
6 Zimmer gesamt
2 Wohnküchen
3 Schlafzimmer
2 Badezimmer
1 Hauswirtschaftsraum
1 Lagerraum
1 Außenküche
1 Wintergarten
2 Dachböden
Separates Gästehaus

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wenn Sie immer gut informiert sein wollen, bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter. Wir benachrichtigen Sie dann umgehend über neue Objekte.

  ...                       weiterlesen
Tipp des Tages
Touristische Vermietungslizenz
Die kommerzielle Vermietung von Ferienhäusern an Gäste ist genehmigungspflichtig, wenn die Mietdauer kürzer drei Monate beträgt. Das Thema ist vielschichtig, sollte aber Ihre Aufmerksamkeit verdienen, wenn Sie Ihr Ferienhaus an Gäste vermieten möchten. Neuerdings ist der Weg zur touristischen Vermietungslizenz erheblich vereinfacht worden, wir helfen Ihnen gerne durch den Papierdschungel, damit Sie Ihr Feriendomizil legal vermieten können.